Impressum
   

Unsere Leitgedanken

Menschlichkeit:

Wir achten jeden Menschen, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Hautfarbe, seinem Glauben und seiner Erkrankung. Wir zeigen Respekt vor der Würde und der Individualität jedes einzelnen Menschen in seiner Ganzheitlichkeit (Körper, Geist und Seele) unter Berücksichtigung seiner Lebensgeschichte und seines sozialen Umfelds. Jeder Mensch ist mit seinen Stärken und Schwächen eine individuelle Persönlichkeit mit dem Recht auf Selbstverwirklichung und freie Meinungsäußerung.

Rehabilitation:

Grundlage unserer ganzheitlichen, psychosozialen und medizinisch-pflegerischer Arbeit ist der beziehungsorientierte Umgang mit dem Klienten/Patienten. Wir haben Interesse an seiner Person, seinen Eigenschaften, Ressourcen, Problemen und Erkrankungen und begegnen ihm empathisch und mit Fachkompetenz. Uns verbindet das Bedürfnis behinderten und kranken Menschen zu helfen, wir zeigen Einfühlungsvermögen, vermitteln Hilfsbereitschaft, Verständnis, Geduld, Sicherheit und Geborgenheit. Ziel ist, dass die Klienten/Patienten von Grips eine für sie individuelle Form von Lebensqualität entwickeln können, die ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft beinhaltet. Dabei unterstützen und fördern wir die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Klienten/Patienten mit dem Ziel einer adäquaten Alltags- und Arbeitsgestaltung nach dem Normalitätsprinzip.

Die Rehabilitation erfolgt integriert in die Gemeinde in Kooperation mit allen im Sozial- und Gesundheitsbereich tätigen Personen und Einrichtungen, mit denen wir in Kontakt stehen.

Qualitätsanspruch:

Maßstab für die Qualität unserer Arbeit ist es eine möglichst gute, fach- und sachgerechte Dienstleistung für die Klienten/Patienten zu erbringen, die ihre Erwartungen, Wünsche und Bedürfnisse, sowie die ihrer Angehörigen mit einbezieht.

Die Mitarbeiter von Grips sind entsprechend ihrer Aufgabenbereiche qualifiziert. Bei der Erfüllung ihrer anspruchsvollen Tätigkeit werden sie durch interne und externe Fort- und Weiterbildungsangebote sowie durch Supervision unterstützt. Entsprechende Angebote, auch zur Erreichung von Zusatzqualifikationen werden von der Einrichtung angeboten und finanziell unterstützt. Unserer Personalführung liegt eine wertschätzende Haltung zugrunde. Wir passen unser Leistungsangebot den sozio-kulturellen und gesetzlichen Entwicklungen, neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Richtlinien der Kostenträger an.

Wir betrachten die Qualität unserer Arbeit selbstkritisch; Qualitätsmaßstäbe werden für zentrale Prozesse geplant, umgesetzt, überprüft. Bei Bedarf werden Maßnahmen getroffen, die in einem festgelegten Zeitraum zu einer Erhöhung des Qualitätsniveaus führen und unsere Leistungen optimieren. Die Verantwortung und Steuerung der Leistungsqualität liegt bei der Pflegedienstleitung bzw. der Leitung Eingliederungshilfe. Mitarbeiter werden in den Qualitätsprozess einbezogen um sich mit den Qualitätszielen zu identifizieren, sich in konzeptionelle Überlegungen, Planungen und Umsetzungen zu integrieren und in eigener Qualitätsverantwortung zu handeln.

Wirtschaftlichkeit:

Als mittelständisches Unternehmen mit überschaubaren Strukturen arbeiten wir wirtschaftlich und effektiv und setzen die vorhandenen Mittel effizient ein. Als Leistungserbringer für öffentliche Kostenträger bestimmt die gesellschaftliche Verantwortung unser Handeln.

Zusammenarbeit und Kooperation:

Engagement, Verantwortung und Einfühlungsvermögen sind die Fundamente unseres Handelns, Zusammenarbeit prägt unser Handeln. Wir arbeiten in allen Bereichen (Eingliederungshilfe, Psychiatrische Krankenpflege und Verwaltung) in Teams, die sich durch Leistungsfähigkeit, Individualität und Kreativität auszeichnen. Die Teammitglieder sind selbständig, entscheidungsfreudig und mit dem Wohl von Grips und seiner Klienten/Patienten identifiziert. Unser Umgang miteinander ist geprägt durch Offenheit, Respekt, Verständnis, Hilfsbereitschaft und gegenseitige Unterstützung, die auch durch ein ganzheitliches Leitungsverständnis und durch ein offenes Gesprächsklima und Transparenz vermittelt wird.

Eine enge vertrauensvolle Zusammenarbeit und intensiver Informationsaustausch mit Angehörigen, Ärzten und anderen Berufsgruppen aus allen Institutionen des Sozial- und Gesundheitswesens ist Basis für die Berücksichtigung individueller Wünsche und eine möglichst optimale Betreuung unserer Klienten/Patienten.