Impressum
   

1. Wendländer Aktions- und Fachtag Psychiatrie

Am 04.09.2013 fand der 1. Wendländer Aktions- und Fachtag Psychiatrie in den Räumlichkeiten von Grips Arbeit und Reha statt,neben den gelungenen Fachvorträgen der externen Dozenten und der Vorstellung des neuen Angebotes; ambulante psychiatrische Pflege; gab es eine Wanderausstellungseröffnung und Raum bei Musik uns Grillwürstchen in einen Austausch zu kommen. Dies wurde vom zahlreich erschienenen (Fach-) Publikum reichlich genutzt.

 

[Programm der Veranstaltung, 0,2 MB] 

 

zu den Vorträgen:

Ambulante Psychiatrische Fachkrankenpflege Eine sinnvolle Ergänzung zum Krankenhaus?

Susanne Schale, Pflegedienstleiterin der ambulanten psychiatrischen Pflege der Johann und Erika Loewe Stiftung in Lüneburg, und Torsten Mann, Pflegedienstleiter der ambulanten psychiatrischen Pflege in Lüchow, stellten gemeinsam ihre Arbeit am Patienten vor. Es ist sicherlich eine Besonderheit bei "eigentlich" konkurrierenden Unternehmen, aber hier ergänzten sich Beide hervorragend und arbeiteten die sich bietenden Möglichkeiten des neuen Angebotes sehr gut heraus. In ihrem Vortrag spielten sie sich gut den Ball zu und stellten sich hinterher gemeinsam der Diskussion und einführenden Fragestellung.

 

zum Vortrag [PDF, 0,2 MB] 

 

 

"Mit Gemälden zurück ins Leben" Therapie und Inklusion durch Kunst

 Herr Dr. med. Nicolas Nowack stellte die neue Therapiemethode vor.

"Mit Gemälden zurück ins Leben" - Therapie und Inklusion durch Kunst, gemäß CBC-Methode (Creativity Based Contacts - Kreativitätsbasierte Kontakte): Auch schon in einzelnen, entfernten Regionen übernommen und mehrfach in Projekten wissenschaftlich evaluiert, ist CBC ein therapeutisches und Anti-Stigma-Konzept.

Anmerkung: CBC is not CBT, but can be combined with CBT and other therapeutic approaches! CBC ist nicht CBT (Cognitive Behavioural Therapy)! Aber CBC lässt sich mit auch mit CBT, Psychoedukation und anderen (psycho-)therapeutischen Methoden - und/oder (sozial-)psychiatrischen Therapien - sinnvoll kombinieren ... 

Spannend und neu erlebten die Zuhörer einen gelungenen Vortrag über den Ansatz "psychisch Kranke" mit "Gesunden" über gemeinsames künstlerisches Gestalten unter Anleitung von Kunst- und Therapieprofis zusammenzubringen. Das therapeutische Wirken wurde erlebbar.

 

Zum Vortrag [PDF, 5 MB]

 

 

Arbeit und Beschäftigung für psychisch erkrankte Menschen Erfolgsgeschichten und Hürden

Der Vorsitzende des Landesfachbeirates Psychiatrie und Leiter der Psychosozialen Betreuungsstelle Celle, Herr Wolfram Beins, konnte glücklicherweise gewonnen werden ebenfalls zu referieren.

In seinem spannenden Vortrag stellte er das bestehende Versorgungssystem dar und leitete dann über zu erforderlichen Veränderungen um den Aufgaben besser, umfassender und vermutlich sogar preiswerter gerecht zu werden. Er konnte über (Modell-) Projekte berichten und stellte vorallem die Wichtigkeit eines Arbeitsplatzes heraus.

 

zum Vortrag [PDF, 0,8 MB]